Roccabruna

Roccabruna



Das Gasthaus Ca´Bianca finden Sie in Roccabruna, eine Gemeinde am Fuße des Maira Tales, deren Name von einem Fels kommt, dessen Farbe dunkel ist und sich im Gemeindebereich befindet.

Roccabruna ist der perfekte Ausgangspunkt für denjenigen, der den Wunsch hat, die Hochtäler (Maira, Grana und Varaita Tal) zu besuchen und auch die Zone der Tiefebene und der Hügel (mit den Städten Busca, Caraglio, Cuneo und Saluzzo).

Von uns aus ist es möglich verschiedene Aktivitäten auszuüben, sowohl für die Liebhaber des Bergwanderns und Fahrradfahrer (MTB, normale Fahrräder oder auch E-Bikes) als auch für diejenigen, die auf der Suche nach Ferien im Sinne von Kultur und totaler Entspannung sind.
Monte Roccer

Archäologische Sehenswürdigkeit Berg Monte RocceRè



Ein spiritueller und mysteriöser Punkt, der durch seine Morphologie und sein Panorama fasziniert. Während Sie durch seine eingeschnittenen Felsen und seine Ausblühungen von weißem Quarz wandern, fühlen Sie sich 4000 Jahre zurückversetzt. In einer Gegend, die eingebettet ist in eine reiche Vegetation, können Sie den Altarfelsen, mit den wichtigsten Einkerbungen den Roccias Fenstern, den Thron des Königs und die Grotte von Balmascura bewundern.

http://www.coppelleroccere.com
page2-img1

Abtei von San Costanzo Al Monte



Es ist eines der ältesten und wichtigsten Monumente in der Provinz von Cuneo.

Die Konstruktion des Gebäudes geht auf verschiedene Epochen zurück. Die Erbauung der ersten Kirche in Stein, die im Osten, zusammen mit der darunterliegenden Krypta, war ca. 1190.

Eine der wichtigsten Charakteristiken von San Costanzo al Monte ist, dass die Krypta genau den gleichen Grundriss hat wie die Kirche darüber.

http://www.sancostanzoalmonte.it


page2-img1

Fußpfade und Wanderwege



Direkt beginnend bei Roccabruna ist es möglich diversen Fußpfaden und Wanderwegen zu folgen, von denen einige auch mit dem Mountain Bike oder E-Bike befahrbar sind, um die Schönheiten von Natur und Kultur zu entdecken.

Details
page2-img1

Ciciu Del Villar



Nur wenige Kilometer von Roccabruna entfernt, ist es möglich auch zu Fuß in einer kurzen Wanderung mittels Wanderwegen, die Teil der Okzitanischen Rundwanderwege sind, die Ciciu Del Villar zu erreichen. Die “Ciciu” sind charakteristische geomorphologische Formationen, die großen Pilzen ähneln, eingefügt in eine naturalistische und historische Gegend von großem Wert.

http://riservaciciuvillar.parcomarguareis.it/
page2-img1

die Langhe



Für einen Tag außerhalb unseres Gasthauses können Sie mit dem Auto auch in die bekannten Langhe fahren, eine historische Gegend im Piemont zwischen den Provinzen Cuneo und Asti, berühmt für seine Weine, das gute Essen und für seine Trüffel.

http://www.langabarolo.it/
http://www.langheroero.it/
page2-img1 Die Ebene, die am Fuße unseres Gasthauses liegt, ist leicht in kurzen Ausflügen mit dem Auto oder auch Fahrrad zu erreichen. (Busca und Caraglio sind nur wenige Kilometer von unserem Gasthaus entfernt). Und sie erlauben Ihnen in ein reiches kulturelles und künstlerisches Ambiente einzutauchen.

Es gibt viele Attraktionen, die man besuchen kann, beginnend ab Cuneo mit seinem großen Galimberti Platz und seinen typischen und langen Gallerien, um zur alten Seidenfabrik von Caraglio zu kommen. Jetzt ist sie Sitz von wichtigen künstlerischen Ausstellungen. Nicht zu vergessen die verschiedenen Schlösser wie das Roccolo von Busca oder jenes in Manta, das an der Straße nach Saluzzo liegt, auch genannt das Florenz des Nordens.

page2-img1

Dronero und Maira Tal



Dronero, das man in kurzer Entfernung zu unserem Gasthaus findet, ist der symbolische Hauptort sowie die Tür zum Maira Tal und es ist die Talgemeinde mit der höchsten Bevölkerungszahl und reich an Dienstleistungsangeboten.
Das Ambiente der Stadt ist eine Fusion von verschiedenen architektonischen Stilen, die daraus einen besonders reizvollen Ort machen.

http://turismo.comune.dronero.cn.it/

Von besonderer Bedeutung ist das Museum Mallè in Dronero, das eine Kollektion von historischen Kunstwerken von Luigi Mallè beherbergt.

http://www.museomalle.it/

Das Maira Tal, auf das unser Gasthaus blickt, ist eines der schönsten und wildesten Täler der Gegend. Mit seinem dichten Netz von Wanderwegen, alten Militärstraßen und Maultierwegen ist es das perfekte Ziel für Wanderer oder Mountainbikefahrer auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Erfahrung, eingetaucht in die Natur, die in Teilen noch unberührt ist.

http://www.invalmaira.it/